Infoservice energiesparendes Bauen

Unsere Geschäftsstelle am AachenMünchener Platz in Aachen

altbau plus berät als gemeinnütziger Verein in Aachen und der StädteRegion Aachen zu Themen der Sanierung und Modernisierung von Wohngebäuden. Die Beratung versteht sich als Initialberatung, das heißt, ihr Ziel ist es Ihnen als Hauseigentümer oder als Mieter bei den ersten Schritten zum energieeffizienten, barrierefreien und nachhaltigem Haus zu helfen. Wir machen Sie schlau, damit Sie an der richtigen Stelle die richtigen Fragen stellen können.

Auf dieser Webseite informieren wir über aktuelle Themen, wie zum Beispiel geänderte Förderrichtlinien, und über unsere Aktionen und Veranstaltungen. Schauen Sie hier weiter unten oder nutzen Sie das Menü oben.

Ihr altbau plus Team

Unsere Beratungsstelle in Brand

Es gibt viel zu tun. Doch auch wir haben leider Grenzen. Daher muss immer wieder einmal kurzfristig die offene Sprechzeit in unserem Ladenlokal in Brand ausfallen. Bitte schauen Sie hier nach aktuellen Informationen:

Nächste Ausfalltage:

  • Di. 16.04.2024 ab 17.00 h (wegen Sanierungstreff)
  • Mi 17.04.2024 (wegen Dozententätigkeit „Gebäude-Energieberater HWK“)

Die aktuellen Zeiten unserer Geschäftsstelle finden Sie hier .

Wir danken für Ihr Verständnis.

Sanierungstreff „Nachhaltige Gebäudesanierung“

Dieser Sanierungstreff informiert über die Vorteile und Möglichkeiten der nachhaltigen Gebäudesanierung vor dem Hintergrund des Klimaschutz.

Nachhaltig ist mehr als Energiesparen. Es fängt bei der Auswahl der Baukonstruktionen und Baustoffe an. Graue Energie, CO²-Fußabdruck, Recycling sollen beachten werden. Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen haben ebenso wie erdölbasierte Materialien technische und gleichzeitig die Nachhaltigkeit betreffende Eigenschaften – und nicht zuletzt wirtschaftliche.

Was verwirrend erscheint, ist unterm Strich ganz einfach und seit Jahrzehnten bewährt. Wir sprechen über nachhaltige Konzepte, Baustoffe und -konstruktionen. Auch die Haustechnik wird angesprochen. Erfreulicherweise ergeben sich hierbei Qualitäten des gesunden Wohnens ganz automatisch.

Sanierungstreff „Wand – Warm und grün“

Ein hübscher neuer Anstrich ist am Haus geplant und wer gleichzeitig die Außenwände dämmt spart Einiges an Ausgaben. Warme Wände sind doppelt schön! Die Tage werden wieder länger und die Handwerker können an die Außenarbeiten gehen. Das ist
der beste Zeitpunkt über die Qualität der Fassade nachzudenken.

Sind die Außenwände bereits gedämmt oder nutzt der Eigentümer*in jetzt die Gelegenheit sich über die passenden Schritte zu informieren? Es gibt viele gute Gründe Wärmeverluste der Gebäudehülle zu verringern, z. B. die Behaglichkeit erhöhen, Ressourcen- und CO2-sparend leben, Voraussetzungen schaffen für regenerative Heizsysteme in der Zukunft. Über die Begrünung der Wände werden Pflanzen gleichzeitig zu „Schützern“ der Fassade und des Stadtklimas.

Die Architektin Sabine von den Steinen informiert in ihrem online-Vortrag ausführlich über Außen- und Innendämmung, Begrünungsmöglichkeiten, sowie aktuelle Förderprogramme.

Hier geht´s zur Anmeldung.

Einladung: Energiesparnetzwerk

Herzlich laden wir Sie zu unserer speziell für Energieberater, Handwerker & Hausverwalter konzipierten und DENA-zertifizierten Veranstaltung ein, die sich den neuesten Entwicklungen im Bereich des Energiesparens widmet.

Tauchen Sie ein in Themen wie die neuesten Anforderungen im Bereich des Gebäudeenergiegesetzes ab 2024 (Referent: M. Stephan, Geschäftsführer von altbau plus e.V.), effiziente Innendämmung von Knauf Gips KG sowie Energiesparen mit KERAMIK (BEKOTECTHERM) von Schlüter Systems.

Wir bieten Ihnen praxisnahe Einblicke in die Herausforderungen und Chancen, die das neue Gebäudeenergiegesetz mit sich bringt, sowie innovative Technologien und zukunftsweisende Lösungen, die sich besonders für das Energiesparen eignen. Ein besonderes Highlight bildet der Vortrag von Herrn Engels zum Thema “Hydraulischer Abgleich”. Mit der S-Immo Sparkassen Immobilien GmbH Aachen haben wir einen Partner gefunden, der zum aktuellen Immobilienmarkt in der Städteregion Aachen (v.a. unsanierter Immobilien) und zu den zur Verfügung stehenden Finanzierungsmöglichkeiten referieren wird.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich im Anschluss an die Vorträge über relevante Produkte und Dienstleistungen zu informieren.
Das anschließende Networking ermöglicht Ihnen zudem, sich mit Experten, Fachleuten und anderen Teilnehmern auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Melden Sie sich bis zum 01.03.2024 per E-Mail an s.menten@bu-aachen.de an und seien Sie Teil dieser informativen Veranstaltung, die Ihnen praxisnahe Einblicke und wertvolle Informationen bietet. dena-Punkte sind beantragt! Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei und für entsprechende Verpflegung ist gesorgt.

Neue Veranstaltungen der Verbraucher Zentrale

Hier seien interessante, aktuelle Veranstaltungen der Verbraucherzentrale empfohlen:

Mittwoch, 06.12.2023, 17 Uhr,Dachbegrünung, online-Vortrag,

Anmeldung unter folgendem Link: https://api.v2.edudip.com/webinar/57884/1882801?auth_key=RPZ3HBTCcvTRHb1i

Donnerstag, 07.12.2023, 18 Uhr,Geschenkideen zum Energiesparen, online-Vortrag, keine Anmeldung erforderlich. beitreten unter folgendem Link:

https://us06web.zoom.us/j/83126464995?pwd=a3V4Q21JU3ppTHZRQ3l5UkNIalFFZz09
Meeting-ID: 831 2646 4995
Kenncode: 542831

Besichtigungen

Wärmepumpen in der Nachbarschaft – Betreiber berichten über ihre Erfahrungen mit der Wärmepumpe im teilsanierten Altbau. Die Serie wird Ende Januar fortgesetzt. Interesse bitte anmelden unter aachen.energie@verbraucherzentrale.nrw

Aktuelles zum Aachener Förderprogramm…

„Energiesparende Maßnahmen im Gebäude“

Anträge im Förderprogramm Gebäude können noch bis einschließlich 31.12.2023 gestellt werden und werden in 2024 bearbeitet, solange Haushaltsmittel vorhanden sind. Den Anträgen müssen aussagekräftige Angebote beiliegen, damit sie genehmigt werden können. Ab 01.01.2024 ist die Antragstellung vorübergehend gestoppt. Wie es dann weiter geht lesen Sie in der Pressemitteilung: Vollständige Pressemitteilung der Stadt Aachen.

Barrieren reduzieren

Am 22. November geht es im Rahmen des Senior*innencafés im OecherLab, Kapuzinergraben 19D, von 14.30 bis 16 Uhr um die Modernisierung von Wohngebäuden.

Unter dem Titel „Komfortgewinn – Barrieren reduzieren im privaten Wohnbereich“ werden wir einen kurzen Impulsvortrag halten und uns vorstellen. Die ältere Aachener*innen-Generation lernt an diesem Tag etwas über ein energieeffizientes, barrierefreies und nachhaltiges Leben. Ziel ist es, Hauseigentümer*innen und Mieter*innen mit dem Beratungsansatz erste Schritte zu einem optimalen Wohnen zu ermöglichen.

Die Veranstaltung im OecherLab lädt alle Interessierten ein, sich über die Möglichkeiten der Wohnraumoptimierung zu informieren und inspirieren zu lassen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Fragen mitzubringen und sich aktiv einzubringen.