Anschauliche Beratung ist uns wichtig

Daher stocken wir kontinuierlich unsere Modellsammlung auf. In der Beratungsstelle Aachen-Brand haben wir ein neues Modell imMaßstab 1:1.

Es zeigt eine Innendämmung mit Holzfaser-Dämmplatten und einer Lehmbauplatte, die gleichzeitig eine Wandheizfläche beinhaltet. In der horizontalen Bodenfläche ist ein Fußbodenheizungsaufbau dargestellt, der in Trockenbauweise installiert wird, eine Trittschalldämmung beinhaltet und auch für Holzböden geeignet ist.

Beide Beispiele eignen sich besonders, aber nicht nur im Denkmalschutz, sondern grundsätzlich bei allen Altbauten. Das Ziel ist hierbei das erhöhen der Oberflächentemperaturen und dadurch eine verbesserte Behaglichkeit. Das wiederum ermöglicht das Absenken der Raumlufttemperatur. Die Wandeizung steigert den Effekt, in dem sie für Niedertemperatur-Strahlungswärme sorgt. Konsequent angewendet wird so manch Altbau wärmepumpentauglich.

Wieder vollzählig

Nach den Winterferien sind jetzt wieder alle vollzählig im Dienst. Während in unserer Geschäftsstelle und im Quartiersbüro Eschweiler schon seit letzter Woche gearbeitet wird, ist jetzt auch unser Laden in Brand wieder geöffnet. Die Sprechzeiten sind unverändert und hier zu finden. Wir freuen uns auf viele interessante Beratungsgespräche.

Altbausanierung anschaulich gemacht

Für die Beratung haben wir ein neues Anschauungsmodell im Maßtab 1:1 bekommen. Es steht in unserem Ladenlokal in Aachen-Brand.

Boden, Außenwand, Decke, Dach – das Modell zeigt Varianten der vielen Möglichkeiten zur Wärmedämmung von Altbauten.

Aufdachdämmung, Zwischensparrendämmung, Einblasdämmung, Vorhangfassade, Wärmedämmverputzsystem. Das alles mit nachhaltigen Dämmstoffen in lange bewährter Qualität. Ein weiteres und transportables 1:1-Muster zeigt Wärmedämmung mit der „guten alten Mineralwolle“. Auch im Originalmaßstab im Laden: eine funktionstüchtige PV-Anlage mit Batterie und Wechselrichter.

Es ist schon klasse, das, worüber wir reden, auch zeigen zu können. Vorbeischauen lohnt sich.

Wie funktioniert ein modernes Heizsystem?

Unser Quartiersbüro in Brand hat zur Beantwortung dieser Frage ein neues, interaktives Anschauungsmodell erhalten. Es zeigt wie der zentrale Pufferspeicher einer modernen Heizanlage von Solarenergie, Wärmepumpe oder anderen zeitgemäßen Wärmequellen gespeist wird und wie er Wand- und Fußbodenheizflächen und zum Beispiel Duschwasser versorgt.

Der Strombedarf des Modells wird selbstverständlich mittels einer originalen Photovoltaik-Anlage gedeckt. Solarzellen, Batterie, Regelung, alles ist wie im echten Haus vorhanden und funktionstüchtig.

Seine erste Feuertaufe im Beratungsalltag hat das Modell bereits bestanden. So aufgebaut, dass es transportabel ist, wird das Musterhaus auch auf Veranstaltungen eingesetzt werden.

Die Idee zum Modell stammt aus eigenen Reihen. Perfekt umgesetzt und verfeinert hat es PlanR-Modellbau Aachen.

Freitags auf dem Haarener Markt

In Aachen-Haaren ist Freitag vormittags Markttag: frisches Obst und Gemüse, Fisch, Backwaren, ein lecker Kaffee zum Klönen und mehr. Jetzt ist auch altbau plus mit einem Beratungsstand dabei.

Immer Freitags bis 13 Uhr, solange das Wetter mitspielt. Es spricht sich entspannter miteinander, wenn es nicht regnet. Kommen Sie vorbei!

Energiesparen verpflichtend

Seit 01. September ist Energiesparen verpflichtend. Das betrifft es uns alle.

Die dazugehörige Verordnung regelt „Energieeinsparmaßnahmen für Wohnräume, Schwimm- oder Badebecken, Nichtwohngebäude und Baudenkmäler sowie für Unternehmen.“ Wer sie im originalen Wortlaut lesen möchte und nicht den vielen Gerüchten glauben mag, findet sie im Bundesgesetzblatt hier: https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?start=//%5B@attr_id=%27%27%5D#bgbl%2F%2F%5B%40attr_id%3D%27bgbl122s1446.pdf%27%5D__1663168893529

Dort kann sie kostenfrei gelesen und als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Wir werden versuchen mit unserem „Energiefenster“ die dort angebenen Energieeinsparungen einzeln durchgehen und Tipps zu ihrer Umsetzung geben. Obwohl vieles uns seit Jahrzehnten bekannt ist, hat unser Engagement nicht gereicht. Wir sind, was unseren Energieverbauch angeht, anscheinden nicht krisenfest. Das wollen wir doch mal sehen!

Unsere aktuellen Vorträge und Veranstaltungen stehen rechts, zu den Sprechstunden unserer Beratungsstellen geht es hier.

Neu in Brand: Der altbau-plus-Laden

Heute haben wir die Schlüssel bekommen. Unser neues Quartiersbüro in Brand ist ein schönes Ladenlokal auf der Trier Straße nahe des Brander Marktes. Die erste Auslage liegt im Schaufenster. Als nächstes folgen Schreib- und Besprechungstische, Beratungsmaterial usw.. Dann werden wir auch die neuen Sprechszeiten dort bekannt geben.

Superklasse ist der Holzboden aus massiven Dielen, die frisch mit Naturöl behandelt wurden.